Der „Überbetriebliche Verbund Frau und Wirtschaft“ (ÜbV) ist ein Zusammenschluss privater und öffentlicher Arbeitgeber/innen, von Arbeitgeberverbänden und -initiativen vornehmlich kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zur Sicherung der regionalen Beschäftigung.

Die gemeinsamen Ziele sind die Gewinnung und Bindung weiblicher Fachkräfte, Erhalt und Ausbau des Qualifikations- und Kompetenzpotenzials von Eltern während und nach einer Familienphase und die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Mitgliedschaft im ÜbV berechtigt zur Mitwirkung an überbetrieblichen Initiativen, Programmen und Veranstaltungen und die Inanspruchnahme ausgesuchter personalbezogener Leistungen.

Quelle: Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft, 18. Unternehmensnetzwerktreffen "Initiative Pflege", von links nach rechts: Dietmar Blank (IKK Classic Weserbergland), Marina Kauer (Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe Nordwest e.V.), Kirstin von Blomberg (Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft), Ralf Heckmann (DRK Weserbergland), Hauko de Boer (Pflegedienst de Boer), Lilli Schmidt (Agaplesion Ev. Krankenhaus Holzminden)


Unsere Leistungen für Sie:

      • Mitwirkung an überbetrieblichen Initiativen, Programmen und Projekten zur Einführung familienfreundlicher Maßnahmen
      • Teilnahme an (mindestens) vierteljährlichen Netzwerktreffen zu ausgesuchten Themen mit Best-Practice-Beispielen und Experten/-innen
      • Beratung zur Förderung der Berufsrückkehr/-innen von Elternzeitnehmenden
      • Mitwirkung an der Entwicklung und Beratung von Weiterbildungs– und Kontakthalteprogrammen in Zusammenarbeit mit Bildungsträgern
      • Beratung zu öffentlichen Förderprogrammen
      • Nutzung des Fachkräfte-Pools: Empfehlung und Vermittlung von Personal
      • Wissenstransfer, Vernetzung und Dokumentation von Ergebnissen
      • Öffentlichkeitsarbeit

Für Auskünfte steht Ihnen die Projektleiterin Kirstin von Blomberg gern zur Verfügung.

Informationsblatt für Unternehmen ÜbV (242 KB)

Unsere Mitglieder ÜbV