Berufliche und betriebliche Perspektiven für Frauen

07.02.2017

Insgesamt gibt es mittlerweile 25 Koordinierungsstellen in Niedersachsen. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die berufliche und betriebliche Entwicklung von Frauen und Eltern. Das neue Frühjahrsprogramm "Frauen fit für den Job" bietet mit zahlreichen Informations-, Beratungs- und Weiterbildungsveranstaltungen für Berufsrückkehrerinnen, beschäftigte Frauen, Eltern und Selbsständige eine vielfältige Auswahl an Möglichkeiten, die sich auf berufliche Herausforderungen vorzubereiten. Thematisch ist alles dabei - angefangen bei der Frage "Alles Karriere - Wie sieht Ihr Karrieremodell aus"? über Initiativtreffen zur beruflichen Orientierung, effektive Bewerbungstrainings unter Einbeziehung von Personalverantwortlichen, Selbs- und Zeitmanagement für Führungskräfte bis hin zu Vortägen zu gesetzlichen Grundlagen für ein familienfreundliches Arbeitsleben. Weiter stehen ausgesuchte Seminare zur Schulung der kommunkativen Fähigkeiten und des Durchsetzungsvermögens und Update Kurse im Business English zur Auswahl. Auf im kaufmännischen Bereich Tätige, Selbstständige und Gründer/-innen warten betriebswirtschaftliche Coachings und Kurse zur Aktualisierung der EDV- Social Media Marketing Kenntnisse. Die Veranstaltungsorte liegen flächendeckend über den gesamten Wirtschaftsraum Weserbergland verteilt und sind somit in Wohn- und Arbeitsplatznähe. Auch bei der Suche nach dem passenden Arbeitgeber in der Region gib es Unterstützungsangebote von der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft. Dazu betreibt die Koordinierungsstelle einen Unternehmensverbund mit derzeit 52 Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchen, welche sich als familienfreundliche Arbeitgeber auszeichnen, die von den zusätzliche Fachfrauen profitieren. Das EU-Förderprojekt unter Beteiligung des Landes Niedersachsen und der drei Landkreise Schaumburg, Hamel-Pyrmont und Holzminden ist bei der Weserbergland AG angesiedelt. Das digitale Programm ist verfügbar unter www.frau-wirtschaft-weserbergland.de. Als Druckexemplar ist es in der Geschäftsstelle der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft, HefeHof 8 in Hameln, bei den Landkreisen, den Städten und Gemeinden sowie den Volkshochschulen und allen Kooperationspartnern erhältlich. Weiter Informationen gibt es telefonisch unter 05151 585 1008.

Quelle: Schaumburger Wochenblatt 28./29. Januar 2017

Aktuelles Programm

2. Halbjahr 2017

hier in Kürze zum Einsehen!