Frauen machen sich für Bewerbungen fit

09.06.2015

Workshop: Expertin rät zu Zahlen, Daten, Fakten

Landkreis. Tipps rund um die Bewerbung haben bei der Koordinierungsstelle "Frau und Wirtschaft" der Weserbergland AG im Mittelpunkt gestanden. Die Leiterin der Abteilung Personalwesen beim Unternehmen Dr. Paul Lohmann & W. Neudorff, Magdalena Tlustek, gab bei einem Workshop den Teilnehmerinnen Einblicke in Entscheidungswege bei Firmen. Zwar seien fachliche Qualifikationen nach wie vor wichtige Kriterien, sagte die Unternehmensvertreterin, "entscheidender werden aus Unternehmensperspektive aber zunehmend die weichen, persönlichen Faktoren, die sogenannten Soft Skills".

Auch dem ersten Eindruck bei einem Vorstellungsgespräch maß Tlustek große Bedeutung bei. Dieser sei bisweilen ebenso wichtig wie ein hervorragender Lebenslauf. Doch auch eine entsprechende Vorbereitung auf die Vorstellungsgespräche hat nach Ansicht der Workshop-Leiterin Auswirkungen auf den Ausgang der Bewerbung. "Allgemeine Aussagen werden spannend und aussagekräftig durch das Nennen von Zahlen, Daten und Fakten", riet Tlustek den Teilnehmerinnen. "Die Information nämlich, wie viele Kunden Sie mit wie vielen Aufträgen betreut haben, ist viel aussagekräftiger als die Angabe, dass Sie im Vertrieb tätig waren."

Zur Verdeutlichung der Ausführungen stand auch eine Übungsphase für die Zuhörerinnen auf dem Programm. Die Teilnehmerinnen konnten dabei sowohl die gezeigten verbalen und nonverbalen Kommunikationsmittel austesten.

Die Koordinierungsstelle "Frau und Wirtschaft" der Weserbergland AG plant als eine der nächsten Veranstaltungen einen Tag der Offenen Tür unter dem Motto "Beruf und Familie –Gemeinsam sind wir stark". Die Veranstaltung ist für Mittwoch, 9. September, ab 14 Uhr in Hameln, Hefehof 8, geplant. Anmeldungen werden telefonisch unter (05151) 5851008 sowie per E-Mail an frau-wirtschaft@weserbegrlandag.de angenommen.bes

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 09. Juni 2015