Fähigkeiten des Eigenmarketings steigern

11.02.2015

„Frau und Wirtschaft – Initiativtreffen Bodenwerder“ bietet ein regionales Netzwerk für den beruflichen Wiedereinstieg

Bodenwerder. Zu einer Informationsveranstaltung mit Workshop unter dem Motto „Frau und Wirtschaft – Initiative Bodenwerder“ lädt die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft ein – in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle, Ilona Glenewinkel. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 12. Februar, von 9 bis 12 Uhr in Bodenwerder im Jugendzentrum „Klex“ (Rühler Straße 38) statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ziel ist es, Frauen im Wirtschaftsraum Weserbergland wohnortnah und individuell beim beruflichen Wiedereinstieg, Umstieg und Aufstieg zu unterstützen. Bei der Koordinierungsstelle handelt es sich um ein Projekt der Weserbergland AG im Auftrag der „Regionalen Entwicklungskooperation Weserbergland plus“.

Bild: Das Initiativtreffen will Frauen nach einer Familienphase den Wiedereinstieg in den Beruf ebnen. Quelle: DEWEZET

Das Treffem richtet sich an Frauen, die sich persönlich und beruflich neu orientieren, nach einer Familienphase den Wiedereinstieg in den Beruf planen oder sich beruflich weiterentwickeln möchten. Gemeinsam sollen Wege der Berufsrückkehr gefunden und eventuelle örtlich bestehende Hindernisse am Arbeitsmarkt von den Frauen aufgedeckt werden. Neben positiven Netzwerkeffekten stehen die individuellen und beruflichen Potenziale, Kompetenzen und Wünsche der interessierten Frauen im Mittelpunkt. Dabei können Erfahrungen und Tipps für die Bewerbung, Arbeitssuche, Existenzgründung und Vereinbarkeit von Beruf und Familie untereinander ausgetauscht und an Frauen in ähnlicher Situation weitergegeben werden.

Bild: Ilona Glenewinkel, Quelle: DEWEZET

Abgerundet werden die Workshops durch Übungen zum Thema „Marke Ich“, um die Frauen über die Veranstaltung hinaus zum Nachdenken über das eigene Persönlichkeitsprofil hinsichtlich Stärken und Schwächen anzuregen und ihre Fähigkeiten des Eigenmarketings zu steigern. Interessierte werden gebeten, sich bei der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft telefonisch unter Telefon 05151/585-1008 oder per E-Mail an [url=mailto:frau-wirtschaft@weserberglandag.defrau-wirtschaft@weserberglandag.de[/email[/url" title="externer Link (neues Fenster): mailto:frau-wirtschaft@weserberglandag.de'>[url=mailto:frau-wirtschaft@weserberglandag.defrau-wirtschaft@weserberglandag.de[/email[/url" target="_blank">] anzumelden. Eine kostenlose Kinderbetreuung kann während der Veranstaltung auf Nachfrage gestellt werden.

Weitere Informationen über die Angebote der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft im Wirtschaftsraum Weserbergland enthält die Internetseite [url=http://www.frau-wirtschaft-weserbergland.de.red]www.frau-wirtschaft-weserbergland.de.red

Quelle: DEWEZET. 11. Februar 2015