Gehe zu Weserbergland Plus Region Gehe zu Niedersaechsisches Ministerium Gehe zu Weserbergland AG

Frauen "fit für den Job" machen

21.01.2015

Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft startet mit buntem Programm und Weiterbildungskursen ins neue Jahr

LAND­KREIS (em). Ab Ende Ja­nuar star­ten die neuen be­rufs­be­zo­ge­nen Wei­ter­bil­dungs­kur­se, die die Ko­or­di­nie­rungs­stelle Frau und Wirt­schaft im Wirt­schafts­raum We­ser­ber­g­land ge­mein­sam mit den Volks­hoch­schu­len der Land­kreise Ha­meln-Pyr­mont, Holz­min­den und Schaum­burg an­bie­tet. Wer ak­tiv ins neue Jahr star­ten und ein paar gute Vor­sätze gleich um­set­zen will, fin­det in dem um­fang­rei­chen Pro­gramm viele span­nende und ab­wechs­lungs­rei­che Se­mi­na­re, Work­shops und Ver­an­stal­tun­gen. Den Auf­takt macht am 29. Ja­nuar das In­itia­tiv­tref­fen für Frauen und El­tern in Rin­teln, die sich im Hin­blick auf ihre wei­tere Le­bens- und Be­rufs­pla­nung in­for­mie­ren und aus­tau­schen wol­len.

Auch in die­sem Jahr fin­den Frauen und El­tern im Wei­ter­bil­dungs­pro­gramm ge­zielte An­ge­bo­te, um sich be­ruf­lich um­zu­ori­en­tie­ren, wei­ter­zu­bil­den oder nach ei­ner Fa­mi­li­en­phase er­folg­reich wie­der in den Be­ruf ein­zu­stei­gen: Die Aus­wahl reicht da­bei von A wie Atem­tech­nik im Stimm­trai­ning bis Z wie Ziel­fin­dung, so dass jede und je­der et­was Pas­sen­des fin­den kann. EDV, Kom­mu­ni­ka­tion und Grün­dung sind nur ei­nige der wei­te­ren The­men­be­rei­che, für die viel­sei­tige Se­mi­nare und Work­shops ent­wi­ckelt wur­den.

Ge­mein­sam mit vie­len Ko­ope­ra­ti­ons­part­nern und durch die Un­ter­stüt­zung der Land­krei­se, der Städte und Ge­mein­den, der Agen­tur für Ar­beit und der Volks­hoch­schu­len als Bil­dungs­trä­ger ist es mög­lich, die An­ge­bote vor Ort, zeit­nah und kos­tengüns­tig an­zu­bie­ten. Für be­stimmte Ziel­grup­pen wird die Teil­nahme an Ver­an­stal­tun­gen durch an­tei­lige Kos­tenü­ber­nahme ge­för­dert. Die Ko­or­di­nie­rungs­stelle gibt hierzu gerne Aus­kunft und hilft auch bei der An­trag­stel­lung.

­Die be­währ­ten In­itia­tiv­tref­fen, die in die­sem Jahr den An­fang des neuen Pro­gramms bil­den, und die Ein­zel­be­ra­tung durch die Pro­jekt­lei­te­rin­nen der Ko­or­di­nie­rungs­stelle wer­den von dem in­di­vi­du­el­len Be­wer­bungs­trai­ning "­Marke Ich" be­glei­tet. In die­sem Trai­ning geht es dar­um, der Be­wer­bung "­die ei­gene Hand­schrift auf­zu­drü­cken", so dass sie zu et­was Per­sön­li­chem und da­mit Ein­zig­ar­ti­gem wird.

­Be­son­dere High­lights sind in die­sem Pro­gramm Stimm­trai­nings, die die Wich­tig­keit der ei­ge­nen Stimme im be­ruf­li­chen Kon­text in den Vor­der­grund stel­len. Wie kann ich meine Stimme zum Bei­spiel im Be­wer­bungs­ge­spräch oder bei Vor­trä­gen bes­ser be­herr­schen? Was macht meine ei­gene Stimme aus? Und was hat der Atem ei­gent­lich da­mit zu tun? Diese und an­dere Fra­gen wer­den in den Se­mi­na­ren kom­pe­tent be­ant­wor­tet und durch prak­ti­sche Ü­bun­gen er­gänzt.

Wei­ter­hin gibt es Schu­lun­gen zum Kon­flikt­ma­na­ge­ment mit­hilfe von Me­dia­tion, zur Selbst- und Fremd­wahr­neh­mung und zur per­sön­li­chen Ziel­fin­dung und -er­rei­chung ne­ben vie­len an­de­ren Trai­nings im neuen Pro­gramm zu ent­de­cken. Exis­tenz­grün­de­rin­nen und Selbst­stän­dige wer­den in Ein­zel­be­ra­tun­gen ge­coacht und mit spe­zi­el­len Se­mi­na­ren auf Er­folgs­kurs ge­bracht. Im neuen Wei­ter­bil­dungs­pro­gramm fin­den sich außer­dem in­ter­essante In­fo­ta­ge, Pro­jekte in Ko­ope­ra­tion mit an­de­ren Or­ga­ni­sa­tio­nen und die neues­ten Ak­ti­vitäten des Ü­ber­be­trieb­li­chen Ver­bunds Frau und Wirt­schaft. Natür­lich kön­nen sich Frauen und El­tern in der Ko­or­di­nie­rungs­stelle auch un­ab­hän­gig vom Start des neuen Pro­gramms wei­ter­hin in Ein­zel­ge­sprächen zu al­len The­men der per­sön­li­chen Be­rufs- und Le­bens­pla­nung kos­ten­los be­ra­ten las­sen! Das Pro­gramm ist als Druckexem­plar bei der Ge­schäfts­stelle der Ko­or­di­nie­rungs­stelle Frau und Wirt­schaft im He­fe­Hof 8 in Ha­meln und bei den Land­krei­sen, den Städ­ten und Ge­mein­den so­wie bei den Volks­hoch­schu­len er­hält­lich. Wei­tere In­for­ma­tio­nen und das Pro­gramm als PDF gibt es un­ter ww­w.frau-wirt­schaft-we­ser­ber­g­lan­d.­de.

Quelle: Schaumburger Wochenblatt, 21. Januar 2015