Selbstständigkeit als berufliche Existenz

08.11.2014

Diesjährige Gründerwoche inSchaumburg vom 17. bis 23. November

Landkreis. Der Landkreis Schaumburg steht in den Startlöchern für die Gründerwoche Deutschland 2014. Möglich werde diese Veranstaltungsreihe nach Angaben von Stefan Tegeler, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, insbesondere dank der Netzwerk-Unterstützung des Zentrums für Unternehmensgründung und -sicherung (Z.U.G.).

In der Aktionswoche vom 17. bis 21. November werden deutschlandweit erneut Existenzgründer angesprochen – sowie alle, die es werden wollen. Kooperationspartner wie Schulen, Hochschulen, Kammern, Gründungsinitiativen, Verbände und Unternehmen bieten auf unterschiedlichen Veranstaltungen Informationen und Beratung rund um die Themen Gründen und unternehmerische Selbstständigkeit. „Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie will mit dieser Woche zusätzliche Impulse für eine neue Gründungskultur und ein freundliches Gründungsklima in Deutschland geben“, erläutert Tegeler.

Seit 2011 beteiligen sich die Landkreise Schaumburg, Hameln-Pyrmont und Holzminden regelmäßig an der Gründerwoche – inzwischen also zum vierten Mal. Getreu dem Motto „Gründung, Sicherung und Wachstum“ richten sich die angebotenen Aktionen dabei nicht nur an Gründer, „sondern auch an bereits etablierte Unternehmen, um ein breites Spektrum an Bedürfnissen abzudecken und einen langfristigen Mehrwert für alle Teilnehmer zu bieten“, macht Z.U.G.-Leiterin Anja Gewald deutlich.

Das Spektrum der Veranstaltungen im Schaumburger Land umfasst neben Beratungsangeboten der Kreditinstitute, des Arbeitgeberverbandes der Unternehmen im Weserbergland (AdU), der Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH (EZN), der hiesigen Wirtschaftsjunioren, der Krankenkassen, der NBank, der Kreishandwerkerschaft, der Koordinierungsstelle „Frau und Wirtschaft“ und der IHK Hannover auch Workshops, Info-Vorträge zu verschiedenen Themen und eine Betriebsbesichtigung.

Erstmalig beteiligt sich auch das Frauenbüro des Landkreises Schaumburg am Programm und hat einen Workshop speziell für Gründerinnen und Unternehmerinnen auf die Beine gestellt, bei dem die Teilnehmerinnen ihre eigenen Kompetenzen herausarbeiten und präsentieren lernen.

Anmeldungen zu allen Veranstaltungen sind telefonisch unter der Nummer (05721) 703353 sowie per Mail möglich: an wirtschaftsfoerderung.80@landkreis-schaumburg.de. Ansprechpartnerin ist Z.U.G.-Leiterin Anja Gewald.r

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 8. November 2014

Aktuelles Programm

2. Halbjahr 2017

hier in Kürze zum Einsehen!