Gehe zu Weserbergland Plus Region Gehe zu Niedersaechsisches Ministerium Gehe zu Weserbergland AG

Infos fürWiedereinsteigerinnen

24.09.2014

Initiativtreffen „Frau und Wirtschaft“ in Bad Münder

Bad Münder. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie – in Bad Münder haben die Verantwortlichen sie fest im Blick, und das nicht erst, seit die Stadt 2011 von der damaligen Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder ausgezeichnet wurde. Die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft im Wirtschaftsraum Weserbergland bietet jetzt in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten Ursula Behrens ein Initiativtreffen in Bad Münder an, dabei geht es um ein regionales Netzwerk für den beruflichen Wiedereinstieg.

Das Treffen findet am Montag, 29. September, von 9 bis 12 Uhr im Steinhof statt. „Um gezielt Frauen im Weserbergland wohnortnah und individuell beim beruflichen Wiederein-, Um-, und Aufstieg zu unterstützen“, macht Behrens deutlich. Die Informationsveranstaltung mit Workshop steht unter der Überschrift „Frau und Wirtschaft – Initiative Bad Münder“.

Die kostenlose Veranstaltung richte sich an Frauen, die sich persönlich und beruflich neu orientieren, nach einer Familienphase den Wiedereinstieg in den Beruf planen oder sich beruflich weiterentwickeln möchten, erklärt die mündersche Gleichstellungsbeauftragte. Gemeinsam sollen Wege der Berufsrückkehr gefunden und eventuelle vor Ort bestehende Hindernisse am Arbeitsmarkt von den Frauen aufgedeckt werden.

Abgerundet werden die Workshops durch Übungen zum Thema „Marke Ich“, um die Frauen über die Veranstaltung hinaus zum Nachdenken über das eigene Persönlich-keitsprofil, über ihre Stärken und Schwächen, anzuregen und ihre Fähigkeiten des Eigenmarketings zu steigern.

Anmeldungen nimmt die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft unter 05151/585-1008 oder per E-Mail unter frau-wirtschaft@weserberglandag.de bis morgen entgegen. Eine kostenlose Kinderbetreuung wird vor Ort gestellt.

Quelle: DEWEZET, 23. September 2014