150 Beratungen von "Frau und Wirtschaft"

12.12.2012

Finanzbedarf für die Koordinierungsstelle beträgt rund 140 000 Euro

Landkreis (kil). Der Verlängerung der Förderperiode für die "Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft" bei der Weserbergland AG hat der Auschuss für Kreisentwicklung in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt.

Der Landkreis unterstützt das Projekt seit 2011 mit jährlich 11 800 Euro. Die Weserbergland hat die Möglichkeit, heißt es in der Vorlage des Auschusses, die Stelle für ein weiteres Jahr mit Landesmitteln gefördert zu bekommen. Für den Landkreis Schaumnburg wäre das eine erneute Fördersumme von bis zu 11 800 EUR, die für den Haushalt 2013 angemeldet worden ist.

Der Gesamtfinanzierungsbedarf der Koordinierungsstelle beträgt run 140 000 Euro. Wie im Vorjahr sollen diese für die Beratung, Weiterbildung, Vernetzung, Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit sowie für Aufbau und Betrieb des überbetrieblichen Verbundes Frau und Wirtschaft eingesetzt werden, heißt es im Sachstandsbericht. 2012 (Stand Oktober) wurden rund 150 Einzelberatungen - von Berufs- und Lebensplanung bis zum Bewerbungscoaching - durchgeführt, heißt es weiter. Hauptzielgruppe bilden vor allem Berufsrückkehrerinnen und Beschäftige vor, während und nach der Elternzeot. An Weiterbilungsmaßnahmen nahmen im ersten Halbjahr 2012 63 Frauen teil, für die zweite Hälfte werden weitere 60 bis 80 Teilnehmer erwartet.

Im Internet gibt es weitere Informationen auf der Webseite www.frau-wirtschaft-weserbergland.de

Quelle: Schaumburger Zeitung, 12. Dezember 2012