Bindeglied zwischen den Landkreisen

30.07.2012

Weserbergland AG will den hiesigen Wirtschaftsraum stärken

Die Weserbergland AG ist Partner der regionalen Wirtschaft und gibt positive Impulse zur Förderung von Wirtschaftsstruktur und Beschäftigungsentwicklung vorrangig im Kerngebiet mit den drei Landkreisen Schaumburg, Hameln-Pyrmont und Holzminden. Seit März 2008 ist Hans-Ulrich Born Vorstand des Unternehmens. Der Dipl. Verwaltungswirt (FH) ist als ehemaliger Wirtschaftsförderer und Regionalmanager des Landkreises Schaumburg ein "Kind des Weserberglandes".

Im Sommer 2008 wurde die AG für den Zeitraum 2009 bis 2013 neu ausgerichtet und entsprechend aufgestellt. „Wir führen bisherige Erfolgskonzepte selbstverständlich weiter, entwickeln dabei besonders auch mit regionalen Partnern kontinuierlich neue Dienstleistungen und Produkte und sorgen für deren Etablierung“, betont Vorstand Born. Seit Ende 2010 bilden die Entwicklung, der Aufbau und die Etablierung der Marke „Wirtschaftsraum Weserbergland“ einen Handlungsschwerpunkt. Ein professionelles, ganzheitliches Standortmarketing soll die Region besonders für qualifizierte Fach- und Führungskräfte attraktiver machen. „Standortentwicklung ist das gemeinsame Produkt einer Vielzahl regionaler Akteure“, betont Born. „Bei der Umsetzung wird die enge Zusammenarbeit regionaler Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Institutionen und Verbände die Weiterentwicklung des Wirtschaftsraumes Weserbergland bekräftigen.“

Die Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft und WirtschaftsSenioren waren auf dem 12. Gründungstag Schaumburg AG vertreten: Hermann Stoevesandt (von links), Karl Schöpf, Kirstin von Blomberg, Alfred Schlüter, Lena Specht, Reinhard Winter.

Weitere Geschäftsfelder liegen in der Zukunftsaufgabe „Personalentwicklung/Qualifizierung“ sowie „ergänzende, übergreifende Wirtschaftsförderung“. Hier finden sich neben dem Personalentwicklungsverbund Weserbergland, dem Arbeitskreis Controlling, dem regionalen WirtschaftsInformationsSystem Weserbergland (WIS) bewährte und weiter entwickelte Formate der Weserbergland AG wie das Unternehmerfrühstückm und seit Anfang 2012 der Dämmershoppen wieder. Am 20. September 2012 wird mit dem 1. Business-Talk Weserbergland ein neues Format des Wirtschaftsdialogs angeboten.

Die WirtschaftsSenioren Weserbergland - eine berufs- und lebenserfahrene Beratergruppe mit Kern im Schaumburger Land - unterstützen seit Anfang 2010 bei Bedarf gerade junge Unternehmen nach Abschluss der Gründungsphase. Im Geschäftsfeld Regionalagentur entwickelt die Weserbergland AG im Auftrag der „Regionalen Entwicklungskooperation Weserbergland plus“ (themen- und projektorientierte Zusammenarbeit der Landkreise Nienburg Schaumburg, Hameln-Pyrmont und Holzminden) seit Jahren wirtschafts- und unternehmensnahe Projekte und führt diese operativ durch. Dazu gehören z.B. die Weiterentwicklung als Energieregion, das „GlasCluster Weserbergland plus“ sowie die als Stabsstelle eingerichtete Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft, die sich gemeinsam mit regionalen Netzwerkpartnern intensiv um Belange der Vereinbarkeit von Beruf und Familie kümmert.

Das jüngste Projekt „Erhalt und Gewinnung von Fachkräften“ ist mit den Teilprojekten Fachkräfte- und Unternehmensservice abschließend aufgebaut und wird ab Mitte 2012 etabliert. Das Projektmanagement ist zentral bei der Weserbergland AG angesiedelt. Im Schaumburger Land wird daneben bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises eine dezentrale Servicestelle aufgebaut. „Erste Anfragen regionaler Unternehmen nach konkreten Arbeitspaketen wie geführte Bewerbertouren mit Familien bestätigen bereits jetzt die Nachfrage“, sagt der Aufsichtsratsvorsitzende Thomas Kexel.

auf einen Blick

Diese Übersicht zeigt die Struktur und Aufgaben der Wesrbergland AG auf einen Blick.

Das Kommunikations- und Organisationsprojekt BioenergieRegion Weserbergland plus hat seit 2009 bereits verschiedene Meilensteine gesetzt. „Unser Antrag zur Weiterentwicklung des Projektes von August 2012 bis Juli 2015 hat gute Chancen, vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz genehmigt zu werden“, ist Projektleiter Hans-Jürgen Hesse zuversichtlich.

Mit den vier Geschäftsfeldern stellt sich die Weserbergland AG aktiv der aktuellen Entwicklung und ist damit als Partner der Unternehmen und der Kommunen auch mittelfristig gut aufgestellt.

Weitere Informationen zur Weserbergland AG und den Projekten finden Sie im Internet unter www.weserberglandag.de.

Download WIRtschaft Kompakt, Ausgabe 30, 30. Juli 2012 (http://www.schaumburg.de/wirtschaft-kompakt/)

Quelle: WIRtschaft Kompakt, Ausgabe 30, 30. Juli 2012